Rauhnächte

Vom 21. Dezember bis zum 6. Januar ist eine energetisch herausfordernde Zeit, die als Rauhnächte bezeichnet werden.

Ich führe während der Rauhnächte ein Tagebuch. Dazu ziehe ich jeden Tag nach Mitternacht eine Tarotkarte und füge sie am entsprechenden Tag ein.

Dann lese ich mir die Bedeutung des Tages durch. Die Bedeutungen sind auf den Homepages im Anhang sehr schön beschrieben. Ich habe die einzelnen Aspekte der HPs in mein Tagebuch eingefügt.

zB:

26. Dezember Thema: Höheres Selbst, Innere Führung

Lauschen Sie heute Ihrer inneren Stimme und suchen Sie die Verbindung mit Ihrem Höheren Selbst.

Heute könnten Sie:

  • Orakel legen, meditieren, sich mit Astrologie beschäftigen, Phantasiereisen unternehmen
  • sich fragen, welche höheren Mächte Sie unterstützen
  • überlegen, welches  Symbol Sie mit in das kommende Jahr nehmen möchten
  • überlegen, welches Tier, welcher Baum, welcher Stein Ihnen Kraft gibt
  • sich fragen, was noch erlöst werden muss
  • sich überlegen, mit welchen Menschen Sie Kontakt haben möchten
  • eine Collage basteln mit Bildern der Kräften, die Sie daran erinnern, dass Sie gut beschützt werden und aufhängen

steht für den Monat: März – das Gericht
steht für Wunder können geschehen wenn du dein Herz öffnest
steht für Liebe, Hingabe, Wandlung und Glaube

Meditiere über diese Fragen:
– was erfreut mein Herz
– was erfüllt mich
– was würde ich am liebsten machen
– was macheich mit Liebe

Fertige dir ein Vision Board an. Alle Wünsche die du hast oder Ziele in deinen Leben bringe symbolisch oder schriftlich an dein Wunsch Collage. Das können kurz-, mittel-, oder langfristige Wünsche sein.

Wenn ich das gelesen habe gehe ich schlafen.

Direkt nach dem Aufwachen schreibe ich meine Träume auf.

Abends nehme ich mir dann mein Tagebuch vor, gehe nochmal alle Punkte durch und mache mir evtl. Notizen dazu.

Dann beantworte ich noch folgende Fragen:

wen habe ich getroffen

was ist mir heute aufgefallen

wie war mein Tag

welche Zeichen habe ich erhalten. Hierzu gehören auch Anrufe, Gespräche, Personen, Tieren, Botschaften oder was dir vor die Füße gefallen ist?

Ich füge noch die für den Tag entsprechende Tagesenergie hinzu:

Gemäß dem Tzolkin Kalender der Maya entspricht der 26.12.15 dem 12ten Ton und dem Sonnenzeichen Sonne.

Heute ist ein idealer Tag um sich ganz mit dem Kosmos (dem göttlichem, numinosen) zu verbinden. Ein Tag den Du ganz im Sein verbringen kannst. Spüre in Dich hinein und Du kannst diese Leichtigkeit jetzt erkennen die in Dir stets zu finden ist. Verzichte heute auf alle Erwartungen und Bewertungen – sei ganz im Hier und Jetzt.

Der 12te Ton richtet diese Energie in Richtung neuer Formen und bewusst gewordener Entwicklungen und einem ganzheitlichen Verständnis aus.

Danach trage ich ein wie das Wetter war und der Tag ist beendet.

Wenn die Rauhnächte vorüber sind schaue ich jeden Monat mehrmals in meine Aufzeichnungen und lasse mich überraschen was davon alles eingetroffen ist.

Hilfreiche Homepages zum Thema:

Die Rauhnächte – eine Anleitung für eine besondere Zeit

Rauhnächte und Fragen >>>

Tagesenergie der Maya >>>

 

 

Kommentarfunktion deaktiviert